angel775
  Startseite
    Starseite
  Archiv
  Updates
  Kapitel 1-2
  Kapitel 3-4
  Kapitel 5-6
  Kapitel 7-8
  Kapitel 9-10
  Kapitel 11-12
  Kapitel 13-14
  Kapitel 15-16
  Kapitel 17-18
  Kapitel 19-20
  Story 2
  Kapitel 1-2
  Kapitel 3-4
  Kapitel 5-6
  Kapitel 7-8
  Kapitel 9
  Story 3
  Gästebuch
  Kontakt

   Samanthas Hp Mit FF
   Tokio-Wonderland
   coole FF
   nicci´s FF
   damalsundjetzt FF
   thefunkyfreaks FF
   goddess06 FF
   Elisas FF
   Verenas Hp Mit FF
   Amy´s FF
   Cat´s Page mit FF

http://myblog.de/angel775

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich lief nun zum Cafe der Treffpunkt wo Mikel und ich uns Treffen wollten ich kam aber 5 Minuten früher an und starte von Tisch zu Tisch
ich sah zwar Mikel aber neben ihm sassen noch Bill Tom Gustav und Georg ich ging zu den 5 und als erstes bemerkte mich Tom
"Hey Layla"
"ähh Hallo was macht ihr den hier?"
"Danke für die nette begrüßung" sagte nun auch Gustav
"hehe..." sagte ich und packte mir an den Kopf
"Bill und Tom haben uns angerufen und meinten das wir dir noch tschüss sagen sollen am Bahnhof"
"das ist aber nett von euch Danke"
sagte ich nun zu Tom und Bill und Tom schaute zu mir aber machte eine bewegung mit seinen Augen die bedeuten sollte das ich auf Bill schauen sollte
ich schaute auf Bill und sah wie er komch gelaunt dort sass
nun setzte ich mich auch zu den 5
nach 10 Minuten stupste ich Mikel an und zeigte auf die Uhr die ihm am Arm hing
das sollte bedeuten das der Zug in 5 Minuten kommen würde
"Hey wir müssen nun los"
wir standen alle auf und gingen zum Gleis.
Der Zug fuhr grade ein und ich verabschiedete mich mit einer Umarmug erst von Georg dan Tom dan Gustav und zu letzt Bill, Bill umarmte ich aber etwas länger als die anderen
ich flüsterte ihm noch zu
"Bill macht keine scheiße solange ich nicht da bin"
Bill lächelte mich nur an und Mikel und ich stiegen in den zug wir setzten uns an die Plätze die der Produzent uns reserviert hatte und schon fuhr der Zug los ich winkte allen nochmal zu und sie winkten zurück der Zug fuhr weiter und mittlerweile sah ich sie nicht mehr!

Am Nächsten Tag Nachmittags:
Der Produzent nahm uns unter Vertrag er wollte uns aber noch mitteilen ob wie zusammen eine Karriere starten wollten oder ob wir das einzeln machen sollten
Mikel und ch wurden Nachhause gefahren und alberten im Bus die ganze Zeit noch rum
bis Mikel mit dem Thema anfing von dem ich eigentlich verschohnt bleiben wollte
"Hey Layla bist du jetzt eigentlich mit Bill zusammen"
ich seufzte als ich diese frage hörte doch ich antwortete
"Nein leider"
"Leider?"
"ja leider es ist eigentlich auch meine schuld"
"wieso das den und warum leider?"
"Naja ich hab ihn gesagt das ich eigentlich nichts mit ihm anfangen will was ich jetzt eigentlich bereue"
"ahaa du bereust es also und warum?"
"Du fragst zuviel"
"Ja sorry aber warum den"
"Naja...da ist wohl mehr als nur Befreundet sein wollen"
er nickte nur und lächelte mir zu
"warum lächelst du so doof?"
"Tja...um dich zu ärgern weisst du" und er lächelte weiter
ich schupste ihn leicht und er fing an mich zu kitzeln
ürgendwan hörte er auf weil ich kaum noch luft bekam
ich steckte mir die Kopfhörer von meinem Mp3 Player an und schlief auf Mikel´s schulter ein
ich träumte von Bill das Bil mich vergessen hätte und zu mir sagen würde das er niemals was für mich empfunden hätte
das er ein anderes Mädschen küssen würde
"Hey Layla steh auf wir sind daaaaaa" jemand rüttelte mich wachich öffnete die Augen und sah das wir gerade in die Ausfahrt rein fuhren
"was wie lange hab ich geschlafen?"
"zieeeemmmllliiiccchhhh lange meine arme Schulter" Mikel packte sich a die Schulter und fing an zu lachen
"entschuldige"
"Nicht so schlimm" gab er mir als antwort zurück
"Ich hab auch gerade mit den Twins gesprochen während du geschlafen hast" er lächelte immer noch
erst schaute ich aus dem Fenster doch als ich diesen satz hörte schaute ich ihn erschrocken an
"Hast du Bill etwa erzählt worüber wir geprochen haben"
"Nein das musst du schon selber machen ich hab ihnen was anderes erzählt"
Ich umarmte ihn direkt und fragte anschliesend
"Dankee aber worüber habt ihr sonst gesprochen"
"naja eigentlich nichts besonderes nur das wir gleich rüber kommen sollen zu ihnen"
Nun lies ich ihn auch wieder los und antwortete nur
"Achso".
Der fahrer fuhr erst mich Nachhause und dan Mikel.
Zuhause stellte ich erstmal den Koffer ab ging hoch und schmiss mich auf mein Bett dan holte ich den Koffer hoch packte alle sachen weg und ging Duschen ich zog mich an und schminckte mich als ich Fertig wurde rannte ich nach unten da das Telefon klingelte
"Hallo"
nichts ich hörte nur noch
"tut...tut...tut"
also ging ich wieder hoch und schaltete den Fernseher an
bis mein Handy anfing zu kligeln
"Hallo"
"Ja hi hier ist Tom"
"oh hi Tom"
"erzähl mal wie wars?"
"voll geil haben den Vertrag bekommen?"
"Ist ja toll singt ihr den jetzt zusammen?"
"naja keine ahnung der meinte der ruft uns noch an und sagt bescheid ob einzelnd oder zusammen gesungen wird"
"achso"
"wo ist eigentlich Bill?"
"der ist gerade zu seiner Freundin abgerauscht!"
ein schlag mitten ins Gesicht
"Freundin?"
"Ja... kommst du rüber"
"ja ok bin gleich da"
ich legte auf und ging runter
ich zog mir Meine Jacke und meine Schuhe an und schlenderte die Strasse entlang.
ich klingelte und sofort öffnete Tom die Tür
"Hi" begrüßte er mich und umarmte mich
"Hallo"
"komm rein Bill Mikel und die anderen sind auch da"
ich ging also rein und sah auch die Freundin von Bill
ich begrüßte alle sogar die Freundin von Bill einversüchtig war ich schon ein bisschen aber meine Schuld ich hätte jetzt auch an ihrer stelle dort sitzen können als seine Freundin,
"Wo ist eigentlich Verena?" fragte ich nun auch Tom er antwortete mir aber nicht
"Ich hol mir eben was zu trinken kommst du mit Layla?" sagte nun auch Gustav und machte mir eine Hand bewegung die kein anderer sah
"Ja ok" ich stand auf und lief Gustav hinterher in die Küce
in der Küche dan:
"Die haben schluss gemacht"
"wieso das den?"
"Keine ahnung das kam so plötzlich naja eigentlich hatte sie Schluss gemacht"
"Das kann doch garnicht sein"
"Tom versucht sie zwar manchmal anzurufen um es mit ihr zu klären sie fragen warum sie das tat aber sie ging nie ran"
Ich lächelte da ich sofort eine Idee bekam
"Das werden wir noch sehen Gustav"
"Was willst du damit bezwecken?"
"Sie wird auch in den Club kommen mit mir"
"Wie willst du das schaffen?"
"Das werd ich schon Hauptsache du erzählst niemanden etwas davon und erst recht nicht Tom!"
"Ok"
Gustav und ich gingen wieder zurück zum Wohnzimmer
und sah das Bill ziemlich weit von seiner angeblichen Freundin weg sass und die Freundin ziemlich nah an Mikel war als Bill nun auch beachtete das ich in den Raum kam zog er sie schnell zu sich, ich schüttlete nur leicht mit den Kopf so das es Bill auch sehen konnte und
tja dan hat er nun was er wollte
"Leute wir sehen uns im Club" schrie ich schnell in die Runde ud zwinkerte Gustav zu
ich öffnete schnell die Tür und merkte das Tom mir nachlief
"wohin?"
"wir treffen uns im Club"
ich ging weiter und tom schloss die Tür hinter sich.
Ich raf Verena an doch sie ging nicht ran
also entschloss ich mich einfach zu ihr vorbei zugehen.
Vor der Haustür von Verena:
ich klingelte und sofort wurde mir die Tür von Verenas Mutter geöffnet
"Hallo Kind"
"Ist Verena vielleicht da?"
"Ja sie ist oben in ihrem zimmer sie ist den ganzen tag schon drin und kommt nicht raus"
"Oh würde es ihnen den was ausmachen wen ich sie mitnehmen würde?"
"kein Problem versuch dein Glück" antwortete mir die Mutetr von Verena
also rannte ich die Treppen hoch vor ihrer Zimmer tür
ich lopfte und hörte keine Antort also klopfte ich nochmal
ich hörte ein ziemlich verheultes "herrein",
ich öffnete die Tür und sah Verena in der Ecke sitzen am heulen
ich schloss die Tür und kniete mich vor ihr hin
"Hey Verena..."
nun schaute sie mich auch an ich erschrack leicht als ich ihr gesicht sah
ziemlich verheult rote augen
"Heul nicht"
sagte ich zu ihr und nahm sie in den Arm
"Leichter gesagt als getan" antwortete sie mir
"wieso gehst dunicht ans Telefon ran wieso sprichst du nicht mit ihm?"
"Layla weil ich mich nicht traue mit ihm zu reden es war eine kurzschluss reaktion ich wollte nicht schluss machen ich bereue es"
"Ich weiss was du meinst!" Den bei mir war es auch eine kurzschluss reaktion ich rannte auch vor meinen problemen weg ich ging auch dem Jungen den ich Liebe aus dem weg und nun ist er weg, nun hat er eine andere
"Du kommst jetzt mit mir mit" ich zog sie an der Hand so das sie endlich aufstand
"was machst du wohin gehen wir?"
"geh zieh dich an und wasch dein Gesicht wir gehen feiern?"
"aus welchen anlass"
"ich hab den Vertrag bekommen und nun feiern wir"
Verena war geschockt
"aber..."
"Nichts aber ich komm gleich wieder und dan will ich dich Fertig sehen"
"ok"
"Geht doch"
ich ging runter um zu Telefonieren und sah Verena wie sie in die Toilette ging
Ich raf Gustav an
"Hey Gustav wo seit ihr?"
"Wir sind gleich im Club"
"Gut ich komm gleich auch"
"mit ihr?" flüsterte leise ins Telefon rein
"ja mit ihr"
"Tom fragt wo du bleibst"
"sag ihm einfach ich bin gleich im Club"
"Ok"
"Bye bis gleich"
"Tschüss und beeil dich"
dan legte ich auf
2 Minuten später raf meine Mutter an
"Hi Schatz ich hab eine riesige Überraschung für dich wen ich nachhause komme2
meine mutter wusste bereits auch schon das ich nach Hamburg gefahren bin wegen dem Vertrag
"Überraschung was den?"
"wirst du schon sehen"
Meine Mutter und ich sprachen noch ziemlich lange bis sie auflegen musste
ich ging hoch und sah Verena frisch gestylt und Bereit um zu gehen.

Kapitel 18

Verena und ich standen vor dem Club
und wurden sofort reingelassen
Verena hielt mich auf
"Wieso hast du mir nicht gesagt das sie alle hier sind?" und zeigte auf Gustav Georg Mikel Bill und Tom die ganz hinten in der Ecke sassen auf einer Kautch
sie drehte sich um und wollte gerade verschwinden doch ich hielt sie schnell nochmal auf
"Weil du das jetzt endlich mal klären musst"
ich zog sie hinter mich her zu den Jungs
"Du musst aber auch eine Sache klären" sagte sie auf dem Weg zu den Jungs ich tat so wie als hätte ich es nicht gehört
den im Grunde hatte sie recht ich helf anderen ihre Probleme los zuwerden hab aber selber welche
"Hallo" begrüßte ich alle und zog Verena weiter
Ich lächelte Gustav zu, er läcelte zurück, Tom aber warf mir einen blick rüber den ich nicht deuten konnte
Bill ignorierte ich die ganze Zeit und seine Freundin auch obwohl ich es eigentlich nicht tuhen wollte
ich bemerkte wie Verena und Tom sich die ganze zeit blicke zuwarfen
"Gustav guck mal" flüsterte ich ihm zu und lächelte
er lächelte auch
"Ihr zwei tut uns den gefallen und geht mal tanzen" schrie ich zu Tom und Verena rüber
Tom fing an zu lachen und Verena lächelte
dan standen beide auf und gingen zur Tanzfläsche
Nach 2 Minuten
"Hoffentlich klappts" sagte ich nun auch zu Gustav
"Hats schon" antwortete er mir und zeigte auf Verena und Tom die sich gerade küssten.
ich setzte mich nun um neben Mikel
Mikel Gustav Georg und ich fingen an über das Wochenende zu sprechen bis plötzlich
"Melanie komm wir tanzen"
aha Melanie heisst sie also
ach was sag ich den da das intresiert mich doch nicht....oder doch? naja ok es ist seine sache
ich will auch nicht das er bemerkt das ich wirklich ein wenig einversüchtig bin.
Nun Unterhielt ich mich nur noch mit Gustav da Mikel und Georg auf der Tanzfläsche mit zwei aderen Mädschen verschwunden sind.
"Layla wan willst du eigentlich deine Sache klären?"
"Was? welche sache?"
"Jetzt tuh nicht so du hilfst anderen aus Problemen aber deine Probleme schaffst du nicht aus der Welt" ach er hats auch bemerkt
"hmm"
"und wan willst du das endlich klären mit Bill"
"was soll ich den da noch klären hat sich doch sowieso alles verändert der hat eine Freundin und die freundschaft ist auch nicht mehr das alte das was ich versucht habe zu verhindern ist passiert"
"Freundin?" fragte Gustav und fing an zu lachen
"wieso lachst du" fragte ich ihn und stupste ihn von der Seite an
"Weisst du wer das ist?"
"nö woher auch?"
"Das ist meine Klassen kameradin"
ich schaute ihn komisch anden in meinen Gedanken brachte ich Tom um er sagt mir seine Freundin
oh ich bring ihn um.... naja was soll ich eigentlich jetzt noch machen
"Ok gustav thema wechsel und hör auf zu lachen" sagte ich zu Gustav da Bill gerade mit Melanie von der Tanzfläsche kam
die zwei setzten sich wieder zu uns
und ich meinte nur
"Ich geh mir mal was zu trinken holen" ich stand auf und ging richtung bar
Vor mir stellte sich ein ekelhafter Typ auf
"lust zu tanzen?"
"Nein Danke"
"Ach komm schon ich merk doch das du bock drauf hast"
"und ich wiederhol mich gerne nochmal Nein"
"komm sonst..."
"SONST WAS?" schrie nun jemand hinter uns
Ich drehte mich um und sah in Bills gesicht
"Hey junge mich dich nicht ein wen ich gerade mit einem Mädschen spreche"
"Natürlich misch ich mich ein wen du meine Freundin doof anmachst"
Freundin? vielleicht meinte er nur Freundin als normale Freundin
Der junge lies mich los und ging zu Bill rüber ich packte den Jungen an der Jacke und zog ihn zurück
"Hör mal zu ich hab dir gesagt ich will nich tanzen und jetzt verpiss dich endlich und mach meine Freunde nicht doof an und ins besondere nicht mich"
"Das wirst du noch bereuen" sagte er und verschwand,
nun ging ich auf Bill zu
"Danke, aber das hättest du nicht tuhen müssen"
"eigentlich wollt ich mit dir reden"
"dan schies los"
"nicht hier" Bill zog mich nach draussen vor den Club
Vor dem Club:
ich schaute Bill an
"Was wolltest du mir jetzt eigentlich sagen?"
"Naja..."
"naja??"
"also ich wollt eigentlich sagen der eher fragen
ist dir noch nicht aufgefallen wie sich das alles verändert hat?"
"Unsere freundschaft? na klar und deswegen wollt ich eigentlich auch verhindern das hal mehr draus wird aber jetzt ist alles sowieso zuspät"
"Nicht ganz"
"was meinst du mit nicht ganz?" fragte ich ihn und schaute ihn sein Gesicht was ich eigentlich die ganze zeit nicht tat
Er gab mir keine Antwort sondern lächelte mich nur an
eigentlich wollte ich die ganze zeit nur hören ob es wirklich seine Freundin ist also probierte ich jetzt mal was aus.
Bill faste meine Hand und zog mich näher an sich ran
er kam mir immer näher
"Warte Bill was ist Melanie?"
er erzählte mir genau das gleiche wie Gustav das sie nur eine Freundin von Gustav sei und mehr nicht erleichert näherte ich mich diesmal Bill doch wieder kam etwas dazwischen den mein Handy klingelte
"Ohhhhh" sagten bill und ich gleichzeitig
ich nahm mein Handy raus und schaute auf den Dislay
"Meine Mum"
ich ging ran
"Hallo mama?"
"Ja Hallo schatz"
ich hörte eine männer stimme im Hintergrund die mir ziemlich Bekannt vorkam
"Mama wer ist das im Hintergrund?"
"Deine Überraschung?"
"Aha was für eine tolle überraschung" sagte ich etwas wütend da ich nicht wollte das meine mu einen nuen mitbringt sondern einfach nur das dad zurück kommt
"Du wirst schon sehen schatz, ach ja eines kann ich dir schonmal sagen?"
"Und was?"
"Ich bin in 15 Minuten zuhause"
"Was und wieso sagst du nicht früher bescheid?"
"Tja sollte ja ine Überraschung werden!"
"Die ist dir gelungen "
ich legte auf nach dem wir uns verabschiedet hatten
"Meine Mum kommt gleich nachhause"
"Hab ich gehört" antwortete er mir grinsend zurück
"Komm mit ich geh mich schnell von den anderen verabschieden"
ich ging mit Bill Hand in Hand in den Club herein
und verabschiedete mich schnell von allen.
3 Schritte ging ich gerade mal als ich mich erinnerte das ich eigentlich was vergessen hatte
ich drehte mich schnell um und lief zu Bill
"Bill ich hab was vergessen" und gab ihn einen Kuss aber nur auf die Wange
"Damit gib ich mich aber nicht zufrieden"
ich lächelte nur und dan passierte es wir küssten uns
Endlich!!! dachte ich mir nur
ich löste mich wieder von Bill
"Ich muss jetzt los"
"Schade"
ich gab ihn schnell noch einen Kuss und verschwand direkt aus dem Club

FORTSETZUNG IM NÄCHSTEN KAPITEL



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung